P L U N D E R
P H O B I A


Foto: nathalie jufer



A B O U T



Wenn Popkultur vermischt, verzerrt, verfremdet wird und als bouncige Beats oder nervenaufreibenden Noise daherkommt, dann ist Plunder Phobia am Werk: der Schlagzeuger Lukas Briner tüftelt unter diesem Pseudonym an der Schnittstelle von Musik und Film.

In seinen Liveperformances manipuliert Plunder Phobia Film und Filmton synchron und in Echtzeit. Der Teufel liegt dabei in den Details: Eine einzelne Geste wird ad absurdum wiederholt, bis sie völlig neurotisch wirkt; unscheinbare Geräusche und Kratzer rücken in den Fokus und fügen sich zu neuen Rhythmen zusammen. So entsteht aus dem Originalmaterial ein surrealer Sog, der Aug und Ohr in Bann zieht.








L I V E   V I D E O
I M P R O V I S A T I O N


20




“Leo, I Dream” ist eine audiovisuelle Rekomposition und Improvisation mit Material aus dem Film “White Zombie” von 1932. Mit Livesampling wird visuelles wie klangliches Filmmaterial geloopt, verzerrt und übereinander gelagert. So entsteht eine neue, surreale Version des Filmes.

Mit freundlicher Unterstützung des Aargauer Kuratoriums.


Upcoming Performances

25. - 28. August 2022
TBA, Aarau

22. September
TBA, Bern

Past Performances

13.11. 2021
Festival Out Ot Space, Bern

4.2.2022
One Of A Million Festival, Baden
!CANCELLED!



Foto: kevin sommer





S O M N A M B U L I S M E 

2 0 1 9





Somnambulisme EP takes five Plunderloops as a starting point and expands them into longer pieces. Like the loops, the EP is constructed entirely of samples and blends the original material - ranging from old Gospel songs to modern classical music - into new sound territority.

Released December 13, 2019.






P L U N D E R L O O P S

2 0 1 8 - 2 0 2 1 




Series of Video and Audio Loops.
Made entirely of samples.

Released every other Sunday on Instagram and YouTube between August 2018 and July 2021.